SPD Bamberg-Land / Bamberg-Stadt: Neujahrsempfang 2017 stand ganz im Zeichen des Handwerks

Veröffentlicht am 05.02.2017 in Kommunalpolitik

Ganz im Zeichen des Handwerks stand der Neujahrsempfang der Bamberger Sozialdemokraten. „Wer gute Politik in Deutschland machen will, braucht immer ein offenes Ohr für unsere mittelständischen Betriebe“, so der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. Als Hauptredner konnte die Bamberger SPD Thomas Zimmer, den Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken (HWK), gewinnen.

Drei große Herausforderungen habe das Handwerk im neuen Jahr, so Zimmer einleitend. Vordringliches Ziel sei vor allem die Nachwuchsgewinnung. „Verschiedene Aktionen steuern der gravierenden Ausbildungslücke bereits entgegen, wie z.B. die erfolgreiche Imagekampagne des deutschen Handwerks oder der Einsatz von mittlerweile 510 ehrenamtliche Handwerks-Paten in Oberfranken“, erläuterte der HWK-Präsident. „Wir wollen außerdem noch mehr Abiturienten für das Handwerk begeistern und Flüchtlinge beim Einstieg ins Berufsleben begleiten“, betonte Zimmer.

„Digitalisierung ist kein Zukunftsthema, sondern schon lange Gegenwart“, so Zimmer weiter. „Wir werden unsere Betriebe in diesem Bereich so gut es geht unterstützen.“ Für die Bundespolitik gab es Lob und Kritik vom HWK-Präsidenten. Das Meister-BAföG sei eine gelungene Sache, beim Thema Gewährleistung müsse die Politik jedoch nachbessern.

Zimmer nutzte die Gelegenheit, die Anliegen seiner Branche den Sozialdemokraten für das Wahljahr 2017 mitzugeben. Die Aufbruchsstimmung der Sozialdemokraten war während der gesamten Veranstaltung zu spüren: „Mit Martin Schulz und Andreas Schwarz haben wir die richtigen Kandidaten im Bund und für die Region. Beide kommen aus der Kommunalpolitik und wissen, wo den Menschen der Schuh drückt“, so Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt Bamberg.

„Wir wachsen“, freute sich auch der SPD-Kreisvorsitzende der Stadt Bamberg, Felix Holland. „15 Neueintritte innerhalb einer Woche.“ Auch im Raum Bamberg-Forchheim sei der „Schulz-Effekt“ deutlich spürbar, so der SPD-Politiker.

 

Im Bild: Zeigen sich zuversichtlich für die Rolle des Handwerks in Oberfranken (v.l.n.r.): Matthias Graßmann (Vizepräsident HWK für Oberfranken), Wolfgang Metzner (3. Bürgermeister Bamberg), Felix Holland (SPD-Kreisvorsitzender BA-Stadt), Andreas Starke (OB Bamberg), Thomas Zimmer (Präsident HWK für Oberfranken), Thomas Bauske (SPD-Kandidat für Bundeswahlkreis Kulmbach), MdB Andreas Schwarz (SPD-Kreisvorsitzender BA-Land).

 

Homepage SPD Bamberg Land

Wetter-Online

Nachrichten

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:526064
Heute:9
Online:1