MdL Susann Biedefeld: SPD-Anfrage offenbart: Stadt und Landkreis Bamberg profitieren von Fördermitteln

Veröffentlicht am 05.12.2017 in Landespolitik

In seiner heutigen Sitzung hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung über Förderanträge aus ganz Bayern entschieden, darunter auch Anträge aus der Stadt und dem Landkreis Bamberg. Wie die oberfränkische SPD-Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld (Betreuungsabgeordnete für den Stimmkreis Bamberg-Land) mitteilt, fließen insgesamt 251.080 Euro, davon 134.330 Euro in die Stadt und 116.750 Euro in den Landkreis Bamberg.

Im Landkreis Bamberg werden Fördermittel folgendermaßen verteilt:

Die Katholische Kirchenstiftung St. Pankratius Zeckendorf in der Stadt Scheßlitz bekommt für die statische Sicherung, Dach- und Natursteinarbeiten an der Katholischen Filial- und Wallfahrtskirche St. Pankratius 81.000 Euro bewilligt. Die Katholische Kirchenstiftung St. Johannes der Täufer in Kirchschletten, Gemeinde Zapfendorf, erhält zur Außensanierung des Pfarrhauses Kirchschletten einen Zuschuss von 2.550 Euro. Mit 13.600 Euro wird die Sanierung des alten Pfarrhauses der Katholischen Kirchenstiftung St. Markus in Bischberg bezuschusst. Ebenfalls positiv beschieden wurde der Antrag der Katholischen Kirchenstiftung St. Wenzeslaus in Litzendorf zur Sanierung der Kirchhofmauern um die Katholische Kirche. Sie erhält eine finanzielle Förderung von 8.550 Euro. Finanzhilfe erfahren auch Raimund und Regina Schlenk zur Sanierung des Anwesens in der Reuthloserstraße 1 in Zapfendorf-Oberleiterbach in einer Größenordnung von 3.400 Euro und Dirk und Stefanie Fischer zur Instandsetzung und Modernisierung des Anwesens in der Seigendorfer Hauptstraße 11 in Hirschaid im Umfang von 7.650 Euro.

Für Fassadensanierung und zur Fensterrestaurierung am Hauptbau und Gebäude Heinrichsdamm 11 des Franz-Ludwig-Gymnasiums werden dem Zweckverband Gymnasien Stadt und Landkreis Bamberg zusätzlich 104.500 Euro gewährt, insgesamt beläuft sich damit der Gesamtzuschuss auf 150.000 Euro. In der Stadt Bamberg werden zudem wieder mehrere Sanierungsmaßnahmen in der Altstadt durch die Bayerische Landesstiftung gefördert. So erhält die Bürgerspitalstiftung Bamberg zur Sanierung des Delphinbrunnens im Unteren Abteigarten der Klosteranlage St. Michael 2.000 Euro. Für die Gesamtsanierung des Anwesens Sandbad 27 werden Christian Schmidt 13.500 Euro bewilligt. Die Firma E.S.I. KG wird mit 1.660 Euro bei der Restauration der Fassadenfiguren der ehemaligen Hofapotheke in der Karolinenstr. 20 unterstützt. Kilian und Katharina Schumm bekommen für die Instandsetzung des Anwesens Zinkenwörth 31 eine Förderung in Höhe von 3.820 Euro zur Verfügung gestellt. Auch Ursula Ebitsch kann bei der Instandsetzung des Gärtnerhauses in der Koppenhofgasse 1 mit 9.350 Euro Unterstützung rechnen.

„Ich freue mich, dass diese Maßnahmen und Projekte im Landkreis Bamberg durch die Landesstiftung unterstützt werden. Durch die staatliche Förderung wird die kulturhistorische Vielfalt in Stadt und Landkreis Bamberg erhalten und weiter gestärkt“, betont Susann Biedefeld.

 

Homepage SPD Bamberg Land

Wetter-Online

Nachrichten

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:526064
Heute:6
Online:1